ÜBERWACHEN



Von der Haustür bis zur Kellertür – in Ihrem „Monitored Home“ entgeht Ihnen von dem, was draußen geschieht, nichts mehr und über Ihre Innenkameras können Sie von unterwegs auch mal einen Blick auf Ihre Haustiere werfen. Das sind nur einfache Beispiele für den Einsatz von Überwachungskameras im eigenen Haus. Die intelligenten Kameras von heute können weit mehr. Sie können als Alarmmelder funktionieren oder die Außenbeleuchtung anschalten, u.sw.

Möglich wird dies durch die Netzwerktechnologie. Denn Netzwerkkameras werden Bestandteile Ihres Heimnetzes, wie ihr Computer oder Ihr Smart TV - und genau an diesem Punkt wird es interessant: statt eines "dummen" Bewegungsmelders, der nur das Licht anschaltet, erkennt die Kamera die Bewegung differenzierter als ein reiner Bewegungsmelder. Sie gibt die Information an Ihre Smart Home Steuerung weiter, die dann zwar auch (wie der Standardbewegungsmelder") das Licht anschaltet, jedoch zusätzlich durch eine Bild- oder Videoaufzeichnung "notiert", wann das war. Anmerkung: Bei entsprechender Programmierung, schickt sie ein Bild auf Ihr Handy und übergibt Ihrer Alarmanlage die Information zur Weiterverarbeitung.

AXIS NETZWERKKAMERAS

Ihr Heim oder Ihre Firma jederzeit im Blick.

 

Für Outdooranwendungen gibt es wetterfeste Outdoor-Modelle. Sie sind prädestiniert für den ganzjährigen Außeneinsatz, selbst bei widrigsten Bedingungen, egabl ob bei Tag oder Nacht. AXIS Kameras überzeugen auch nachts. Viele hochwertige Modelle verfügen bereits über die AXIS Lightfinder Technologie und können so ohne Einsatz von Infrarotscheinwerfern betrieben werden.

Egal, ob Sie Aktionen von Outdoor- oder Indoor-Modellen nachverfolgen wollen, können Sie dies jederzeit auf Ihrem Smartphone tun. Hersteller wie AXIS liefern alles in ihren Kameras mit, um die Aufnahmen ganz einfach live ins Netz zu streamen.

Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung, die Überwachungskameras auf potenzielle Einbrecher haben. Wenn die Kameras optimal gewählt und positioniert wurden, ist es für einen Außenstehenden nahezu unmöglich zu erkennen, welcher Bereich genau überwacht wird. Zu unterschiedlich sind die Objektive und Auflösungen der Kameras. In der Regel kennen Einbrecher auch die umfassenden Funktionen moderner Netzwerkkameras und können nicht wissen, ob die Kameras nicht schon ihren Annäherungsversuch dokumentiert und weitergeleitet haben.

WER STEHT VOR IHRER HAUSTÜR? WIR FINDEN DIE RICHTIGE KAMERA FÜR SIE!

Rufen Sie uns an: Tel: 09131 9959 053
Fest ausgerichtete Netzwerk Kameras
Fest ausgerichtete Netzwerk Kameras
Eine fest ausgerichtete Netzwerk-Kamera, die mit einem Festbrennweitenobjektiv oder Varifokusobjektiv (Normal/Tele/Weitwinkel) ausgestattet sein kann, ist eine Kamera, die bei der Installation auf das zu überwachende Objekt ausgerichtet wird und Bilder mit einem bestimmten Sichtfeld liefert. Eine fest ausgerichtete Kamera entsprichtweiterlesen
PTZ-Kameras und PTZ-Dome-Kameras
PTZ-Kameras und PTZ-Dome-Kameras
Eine PTZ-Kamera oder eine PTZ-Dome-Kamera lässt sich manuell oder automatisch schwenken und neigen und kann einen Bereich oder ein Objekt vergrößert oder verkleinert darstellen. Alle PTZ-Befehle werden über dasselbe Netzwerkkabel wie die Videodaten gesendet. Im Gegensatz zu einer analogen PTZ-Kameraweiterlesen
Fest ausgerichtete Dome Netzwerk Kameras
Fest ausgerichtete Dome Netzwerk Kameras
Eine fest ausgerichtete Dome-Netzwerk-Kamera, auch als Mini-Dome bezeichnet, besteht im Wesentlichen aus einer unbeweglichen Kamera, die fest in einem kleinen Kuppelgehäuse installiert ist. Sie kann in einer beliebigen Richtung ausgerichtet werden. Ihr größter Vorteil liegt in ihrem unauffälligen, unaufdringlichen Design.weiterlesen

SIMPLE Installation: Netzwerkkameras brauchen nur ein Netzwerkkabel zur Stromversorgung !

WIE FUNKTIONIERT DIE ÜBERWACHUNG MEHRERER NETZWERK KAMERAS? SecuritySpy!



Die Software SecuritySpy kann die Videostreams mehrerer Kameras gleichzeitig verarbeiten. Dazu benötigt sie nur einen kleinen, günstigen Computer wie z.B. einen Apple MacMini, der nur sehr wenig Strom benötigt und bereits eine große interne Festplatte besitzt. SecuritySpy wird zusätzlich zur Kamera-Software konfiguriert und bietet viele Möglichkeiten zur Kontrolle und Auswertung. So verfügt die Software über einen eigenen Browser, um das aufgezeichnete Material effektiv zu sichten und beurteilen zu können. Die Software ist nicht teuer - so kostet eine Lizenz für bis zu 4 Kameras nicht einmal 100€. Wenn weitere Kameras hinzukommen, kann man die Lizenz jederzeit erweitern.

ACHTUNG: SecuritySpy gibt es zur Zeit nur in Englischer Sprache!